Einfache Fällung

Bieten die örtlichen Verhältnisse genug Raum und Sicherheit, kann der Baum auf die einfachste und kostengünstigste Art gefällt werden: die einfache Fällung.


Dazu wird zunächst eine Fallkerbe im unteren Bereich des Stammes eingesägt. Diese bestimmt, in welche Richtung der Baum kippt. Der erste Schnitt erfolgt waagerecht bis auf ein Drittel des Stammdurchmessers (Fallkerbsohle). Anschließend wird das Fallkerbdach in einem Winkel von 45 Grad zur Fallkerbsohle ausgesägt und das Dreieck entfernt.
Gegenüber der Fallkerbe wird der Fällschnitt angesetzt. Er soll ca. ein Zehntel des Stammdurchmessers höher liegen als die Fallkerbsohle. So kann der Baum in die vorbestimmte Richtung fallen. Sinnvoll ist bei dieser Vorgehensweise eine Fixierung des Baumes mit einem Seil an einem möglichst hochgelegenen Anschlagpunkt. Mit dem Seil kann die Fallrichtung gesichert und unterstützt werden.

a
b
ba
c
bwd fwd 
1/4